Aktuelles

14. Kunstmarkt in der Rostocker Nikolaikirche

Vom 15. – 17. Mai 2020 treffen sich auch in diesem Jahr über 20 Maler und Grafiker, um die Rostocker Nikolaikirche in eine riesige und einzigartige Werkschau ihres Schaffens zu verwandeln. Das umfangreiche Repertoire der Künstler wird von ausgesuchter Portrait-Malerei, über wunderbare Landschaftsbildnisse bis hin zu Natur Design Bilder aus unbearbeiteten Strandgut reichen.

Bilder aus Naturwolle, die im letzten Jahr wieder viel Zuspruch erhalten hatten, werden erneut für sich und das hohe Niveau des Kunstmarktes sprechen. Im Altarbereich erwarten großformatige Bilder, oft abstrakt oder expressiv, aber immer auch authentisch und emotional die kunstinteressierten Besucher.

Hier sei auch noch ein kleines Jubiläum genannt, die Künstlerinnen Ute Kleist und Beate Fritz stellen in diesem Jahr bereits zum 10. Mal ihre Bilder aus, Glückwunsch, und eine Einladung auch hier mal vorbeizuschauen.

Besonders gefreut haben sich die Organisatoren des Kunstmarktes auch über die erneute Teilnahme der zweimaligen Gewinnerin in der Kategorie – Gemälde – bei „Rostock Kreativ“, in der Kunsthalle. 

Neu in diesem Jahr sind  maritime Arbeiten junger Künstler, sowie Sandsteinarbeiten, erstmalig in der Nikolaikirche präsentiert.

Die Eröffnung des 14. Kunstmarktes St. Nikolai, findet am 15. Mai ab ca. 17.00 Uhr statt. Die Einbettung in die  Rostocker KUNSTNACHT wird beibehalten, die im Übrigen zum 20. Mal stattfindet. Eine kleine Abschlussveranstaltung um 23.00 Uhr wird den Veranstaltungstag in der Nikolaikirche beenden.

Bis einschließlich Sonntag bleibt es dann allen Besuchern der Nikolaikirche ermöglicht, mit den Künstlern ins Gespräch zu  kommen, oder das ein oder andere „Kunststück“ zu erwerben. Am Samstag und Sonntag erklingt jeweils um 15.00 Uhr die Orgel der Nikolaikirche: Drei Tage Kunstgenuss in einmaliger Kulisse.

Der Kunstmarkt ist zur Kunstnacht, 15 Mai.2020 von 17 Uhr bis 23.30 Uhr geöffnet, am Samstag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie am Sonntag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Ein Eintrittsgeld wird an allen drei Tagen nicht erhoben.